Willkommen
Über mich
Meine Hunde Familie
Impressum
Spiel und Spass
Meine Hobbys
Rasse Standart
Genetik und ihre Defekte
Rezepte für Hunde Kekse
Galerie
Übergewicht bei Hunden
Impfschäden
Copyright
Gedenken
Hunde- Gedichte
Hunde- Gedicht 2
Hunde- Gedicht 3
Hunde- Gedicht 4
Hunde- Gedicht 5
Hunde Gedicht 6
Hunde-Witze
Hunde Homepage
Meine Futtersklavin
Was gibt es Neues
10 Bitten eines Hundes
Meine Besucher Awards
Erinnerungen an Queen
Gästebuch
Eine Hunde Geschichte
Meine Banner
Banner und Links
Brief eines Hundes
Brief eines Hundewelpen
Verlassen
Flockes Pinnwand
Zündet eine Kerze für Eure Tiere an.
Datenschutz



Gefährliches Übergewicht bei Hunden und Katzen

von Dr. Rolf Spangenberg

01. Januar 2008

Ganz unmerklich hat sich ein Faktor bei der Haltung unserer Hunde und Katzen eingeschlichen, der indirekt für viele Krankheiten und deren vorzeitiges Ableben verantwortlich ist: Das Übergewicht! Es verschleißt die Gelenke, schwächt Herz und Kreislauf, ist ein Risiko für die Zuckerkrankheit und kompliziert lebensrettende Operationen. Man mag es drehen und wenden wie man will, Übergewicht, Fettsucht oder – vornehmer ausgedrückt – Adipositas, entsteht immer dann, wenn zu viel Energie zugeführt und zu wenig verbraucht wird. Ein Hund, dessen Hauptlebensraum zwischen Wohnzimmer und Küche liegt, tröstet sich mit leckerem Fresschen. Ihre Katze möchte sich die Nahrung lieber selber erjagen, die gemütliche Wohnung ist ein kümmerliches Jagdrevier. Also wird gefuttert, bis der Pelz strammt. Leider glauben viele Tierhalter, die zu wenig Zeit für ihre Lieblinge aufbringen können, dass man Zuwendung durch Leckerlis ersetzen kann. Das Ergebnis: Fettgeschwabbel an Stelle straffer Muskeln! Also abnehmen, doch wie? Da müssen Hunde und Katzen unterschiedlich behandelt werden. Lassen Sie dem Hund viel mehr Bewegung zukommen und füttern ihn nur noch zweimal täglich in begrenzter Menge, Leckerlis werden gestrichen. Auch der Übergang zu ballaststoffreichem Diätfutter ist sinnvoll. Katzen kann man nicht zu mehr Bewegung anhalten; Spiele sind zwar sinnvoll, bringen aber wenig. Reines Diätfutter wird meist abgelehnt. Da hilft eine List: Eine geringe Menge des gewohnten Futters mit Diätfutter mischen und mit warmem Wasser übergießen. Und bitte, wie beim Menschen, die Ziele nicht zu hoch ansetzen, geringe Gewichtsabnahmen über einen längeren Zeitraum sind sinnvoller!